Proxy Server aus Großbritannien

Sind Sie im Vereinigten Königreich ansässig? Wenn ja, dann gehören Sie zu den 89% der Bevölkerung mit Internetzugang, was tun Sie also, um Ihre Internetsicherheit zu verbessern? Auf dem Weg ins Jahr 2020 gibt es eine Vielzahl von Online-Bedrohungen, die Ihr Unternehmen ruinieren oder Ihre Informationen stehlen können.

Wenn Sie online suchen oder surfen, hinterlassen Sie einen digitalen Fußabdruck in Form Ihrer IP-Adresse. Ihre IP-Adresse zeigt Ihren Zugangspunkt zum Internet an, und Ihr Internetdienstanbieter oder Regierungsbehörden und sogar Hacker können sehen, wo Sie sich während Ihrer Sitzung aufhalten.

Zu wissen, dass jemand Ihre Bewegung online beobachten könnte, ist ein erschreckender Gedanke. Tatsache ist jedoch, dass Großbritannien zusammen mit Australien, Neuseeland, Kanada und den USA am Geheimdienstprogramm „5-Eyes“ teilnimmt. Diese Organisation erweiterte ihre Befugnisse, um neun weitere Nationen in das „14-Eyes“-Programm einzubeziehen.

Die 14-Eyes überwachen alle Kommunikations- und Internetaktivitäten in der entwickelten Welt. Folglich kann die Regierung, falls sie jemals Ihre Internet-Historie abrufen will, dies ungestraft tun. Die Verwendung eines britischen Proxy hilft Ihnen, die neugierigen 14-Eyes zu umgehen, und gibt Ihnen die Freiheit, online zu tun, was Sie wollen, ohne das Risiko eines Eingreifens oder einer Überwachung durch die Regierung oder Ihren Internetanbieter.

Ein Proxy fungiert als Vermittler zwischen Ihrer Verbindung und der Zielseite, die Sie besuchen möchten. Der Proxy tarnt Ihre IP mit einer zufällig gewählten lokalen oder internationalen IP-Adresse. Infolgedessen kennt niemand Ihre wahre Identität, solange Sie online sind.

 

Online Geld verdienen mit Proxys aus UK

Internet-Vermarkter führen Scraping-Kampagnen auf E-Commerce-Sites wie eBay und Amazon durch, um Verkaufsdaten zu sammeln. Diese Websites haben jedoch strenge Verwaltungsrichtlinien, und sie sind immer auf der Suche nach Scraping-Bots.

Amazon und eBay wollen nicht, dass Vermarkter die Sites scrapen, und sie tun ihr Bestes, um alle IP zu verbieten, die sie mit Scraping-Tools verbinden. Wenn die Website mehrere Anfragen entdeckt, die von derselben IP stammen, sehen sie Sie als Vermarkter und verbieten Ihnen den Zugriff auf Ihre IP.

Durch die Verwendung eines Proxy können Sie unentdeckt bleiben, während Sie Ihre Scraping-Kampagne ruinieren. Der Proxy wechselt zwischen den Site-Anfragen und stellt so sicher, dass Ihre Aktivitäten auf der Plattform unbemerkt bleiben.

Wenn Sie Artikel auf Craigslist verkaufen, dann werden Sie feststellen, dass die Website Ihre Werbung auf Ihr lokales Gebiet beschränkt. Das sind keine guten Nachrichten für Vermarkter, die versuchen, ein breites Publikum im Vereinigten Königreich zu erreichen. Glücklicherweise können Sie mit einem Bevollmächtigten Einträge in jedem Teil des Landes erstellen, ohne jegliche Einschränkung.

 

Optimieren Sie Ihre SEO-Kampagnen

Wie bereits erwähnt, führen Internet-Vermarkter Scraping-Kampagnen auf Websites und in Suchmaschinen durch, um Daten zu sammeln, die für ihre Kampagnen nützlich sind. Google möchte jedoch nicht, dass Sie ihre Suchmaschine scrapen, und sie tun ihr Bestes, um IPs zu verbieten, die sie mit Scraping-Aktivitäten verbinden.

Wenn Google mehrere Anfragen nach Daten entdeckt, die von derselben IP stammen, wird dies als Bot-Aktivität angesehen. Infolgedessen werden Sie feststellen, dass Sie einen Captcha ausfüllen müssen, bevor Sie auf Ihre Anfrage zugreifen können. Dieses Captcha macht die Scraping-Aktivitäten zunichte und verfälscht Ihre Ergebnisse.

Wenn Sie einen Proxy mit Ihren Marketingaktivitäten implementieren, erhalten Sie mehrere IPs, um Ihre Scraping-Anfragen auszuführen. Infolgedessen müssen Sie sich bei Ihren Anfragen nicht mit Captchas befassen.

 

Stärken Sie Ihre sozialen Profile

Wenn Sie ein sozialer Vermarkter sind, dann können Sie von der Verwendung von Proxies in Ihren Kampagnen profitieren. Im Moment erlaubt Instagram den Benutzern nur, 5 Konten auf einem Gerät zu erstellen. Für Internet-Vermarkter, die mehrere Konten verwalten oder zahlreiche Konten auf der Plattform erstellen, ist das ein gefundenes Fressen.

Wenn das soziale Netzwerk, an dem Sie arbeiten, zu viele Anfragen entdeckt, die von derselben IP kommen, wird Ihr Konto gesperrt. Für einen sozialen Vermarkter, der Monate oder Jahre damit verbringt, ein soziales Netzwerk aufzubauen, kann ein Verbot ein Todesstoß für Ihr Unternehmen sein.

Sozialvermarkter führen auch Scraping-Kampagnen für neue Follower durch, indem sie automatisierte Tools wie „Followliker“ verwenden. Während diese APIs Ihre Anhängerschaft und Ihr Engagement dramatisch steigern können, missbilligen die sozialen Netzwerke die Verwendung dieser Tools.

Wenn die Netzwerke Sie bei der Verwendung einer API erwischen, werden sie wahrscheinlich Ihre IP-Adresse und Ihre Konten sperren. Wenn Sie beim Scraping oder beim Zugriff auf mehrere Konten einen Proxy verwenden, bleiben Sie den Admins verborgen.

 

Proxys für Einkäufe

Es gibt spezialisierte Proxys, die auch für Online-Shopping konzipiert sind. Wenn Sie ein Sneakerhead sind, der die Neuerscheinungen von Adidas, Reebok oder Nike kopieren möchte, dann wissen Sie, dass Neuerscheinungen innerhalb von Minuten nach der Markteinführung ausverkauft sind.

Wenn Sie sich mit Ihren Turnschuhen an der Kasse wiederfinden, wird die Website Sie auf ein Paar beschränken. Die Unternehmen nutzen diese Strategie, um jedem eine faire Chance zu geben, die Neuerscheinung zu kaufen. Einige Sneakerheads werden versuchen, eine Neuerscheinung aufzukaufen, in der Hoffnung, die Sneakers gewinnbringend umdrehen zu können.

Die Sneakerfirmen sind sich dieser Praxis wohl bewusst, und sie beschränken Ihren Kauf. Wenn Sie versuchen, sich wieder auf der Website einzuloggen und ein neues Paar zu kaufen, werden Sie feststellen, dass sie Ihre IP blockieren oder die Website einen 404-Fehler anzeigt.

Mit einem Proxy können Sie diese Kontrollen umgehen, so dass Sie so viele Paar Turnschuhe kaufen können, wie Sie sich leisten können.

 

Zugriff auf geo-eingeschränkte Web-Inhalte mit Proxys

Wenn Sie als Ausländer in Südafrika leben und britische Streaming-Dienste wie BBCPlayer ansehen möchten, werden Sie feststellen, dass die Website Ihnen keinen Zugang zum Ansehen Ihrer Sendungen gewährt. Wenn Sie sich in Großbritannien aufhalten und versuchen, von außerhalb des Landes auf Inhalte zuzugreifen, könnte es Ihnen ebenfalls schwerfallen, Ihre Anfrage von der Website akzeptieren zu lassen.

Online-Dienste platzieren oft “ Geoblocks “ auf ihren Sites, wodurch der Zugang für Personen außerhalb des Landes eingeschränkt wird. Glücklicherweise können Sie dieses Problem umgehen, indem Sie beim Zugriff auf Ihre Lieblingsseiten einen Proxy verwenden.

 

Anonymes Surfen

Der Online-Datenschutz ist im Jahr 2020 ein ernstes Problem. Wenn Sie sich aus dem Blickfeld von Hackern und schlechten Schauspielern heraushalten wollen, dann brauchen Sie Proxys, um Ihre IP-Adresse zu tarnen.

Ein Proxy macht Sie für Hacker unsichtbar und gibt Ihnen die Freiheit, im Internet zu surfen, wie Sie wollen, ohne die Sorge, Opfer eines Cyberangriffen zu werden.