So richten Sie Proxy-Server im Mozilla Firefox-Browser ein

Anonymisierung ist der häufigste Grund, warum Proxy-Server, oder kurz Proxys, verwendet werden. Denn mit ihrer Hilfe lässt sich die eigene IP-Adresse verbergen. Da sich durch den Einsatz von Proxys die vermeintliche Geo-Position des Nutzers verändern lässt, werden diese häufig zur Umgehung von Blockierungen von Webseiten in bestimmten Ländern eingesetzt. Proxys werden jedoch auch häufig verwendet, um die Geschwindigkeit zu erhöhen und Bandbreite in einem Netzwerk zu sparen, sodass Nutzer des Netzwerks schnell und einfach auf das Internet zugreifen können.

Einrichtung von HTTP/HTTPS-Proxys

Achtung! Der Mozilla Firefox-Browser verfügt im Gegensatz zu Chrome, Opera und MS Edge über eigene, browserinterne Netzwerkeinstellungen. Dies bedeutet, dass die Eingabe von Proxy-Server-Daten (IP-Adresse und Port) in die Firefox-Einstellungen nur den Betrieb des Browsers selbst beeinflusst. Alle anderen Programme auf Ihrem Gerät funktionieren weiterhin gemäß den Netzwerkeinstellungen Ihres Windows- oder MacOS-Betriebssystems.

Die zweite Besonderheit des Firefox-Browsers besteht darin, dass er das SOCKS-Protokoll vollständig unterstützt, einschließlich seiner fortschrittlichsten Version, SOCKS5. Dies bedeutet, dass Sie keine zusätzlichen Addons installieren müssen, um mit Proxy-Protokollen im Firefox-Browser einschränkungsfrei arbeiten zu können.

Schritte zum Einrichten von Proxys im Firefox-Browser

  1. Öffnen Sie das Browser-Einstellungsmenü, indem Sie auf die drei horizontalen Streifen in der oberen rechten Ecke des Bildschirms und anschließend auf den Menüpunkt „Einstellungen“ klicken.

  1. Das gesamte Browser-Einstellungsmenü wird angezeigt.

  1. Scrollen Sie rechts im Menü zum Bereich „Verbindungs-Einstellungen“ und klicken Sie auf die Schaltfläche „Einstellungen …“.

  1. Im Gegensatz zu anderen Browsern kann Mozilla Firefox Proxys nativ verwenden, d.h. ohne Verwendung der Windows-Systemeinstellungen.

  1. Um die Verwendung eines Proxy-Servers über HTTP/HTTPS zu konfigurieren, wählen Sie die Position „Manuelle Proxy-Konfiguration“ aus. Geben Sie in die Zeilen „HTTP-Proxy“ und „Port“ die vom Proxy-Anbieter erhaltenen Daten ein, d.h. Proxy-IP-Adresse und Port. Speichern Sie anschließend die Änderungen, indem Sie auf die Schaltfläche „OK“ klicken.

  1. Um die Verwendung eines Proxy-Servers über das SOCKS-Protokoll zu konfigurieren, wählen Sie die Position „Manuelle Proxy-Konfiguration“ aus. Geben Sie in die Felder „SOCKS-Host“ und „Port“ die vom Proxy-Anbieter erhaltenen Daten ein, d.h. Proxy-IP-Adresse und Port.

Wählen Sie je nach der von Ihrem Proxy-Server unterstützten Version des SOCKS-Protokolls den Punkt „SOCKS v4“ oder „SOCKS v5“ aus. Speichern Sie anschließend die Änderungen, indem Sie auf die Schaltfläche „OK“ klicken.

Deaktivierung von Proxys in Firefox

Um Proxys in Firefox vollständig zu deaktivieren, müssen Sie das Optionsfeld im Abschnitt „Proxy-Zugriff auf das Internet konfigurieren“ auf „Kein Proxy“ stellen.

Sie können überprüfen, ob der Proxy-Server nicht mehr verwendet wird, indem auf die Seite zur Ermittlung der IP-Adresse gehen.

Von diesem Moment an werden alle Verbindungen zu Webseiten von Ihrer realen IP-Adresse aus hergestellt, ohne die Verwendung eines Proxy-Servers.

Vorheriger Artikel So richten Sie Proxy-Server im Browser Chrome ein
Nächster Artikel So richten Sie Proxy-Server im Opera-Browser ein
Inhaltsverzeichnis